Direkt zu den Inhalten springen

Nächster SoVD-Inklusionslauf am 15. Juni

Die nächste Ausgabe des inklusiven Sportevents auf dem Tempelhofer Feld steht. Die Anmeldung wird demnächst möglich sein.

Viele Menschen laufen unter einem Bogen mit der Aufschrift "SoVD-Inklusionslauf: Start / Ziel".
Ein buntes Teilnehmerfeld wird auch in diesem Jahr wieder gelebte Inklusion auf dem Tempelhofer Feld feiern. Foto: Sascha Pfeiler

Der SoVD ist überzeugt: Sport ist eine tolle Möglichkeit zur gelebten Inklusion. Seit mehreren Jahren organisiert der Verband deshalb jährlich den SoVD-Inklusionslauf. Dieser hat mittlerweile eine treue Fangemeinde weit über die Hauptstadt hinaus und zieht jedes Jahr neue Interessierte an.

Am 15. Juni ab 10 Uhr findet die nächste Ausgabe der inklusiven Sportveranstaltung auf dem Tempelhofer Feld in Berlin statt.

Für alle die passende Strecke dabei

In sechs Disziplinen, vom 300-Meter-Bambinilauf über die 4-mal-400-Meter Staffel bis zu den Einzelläufen über verschiedene Distanzen zwischen 1 und 10 Kilometern, können die Teilnehmenden ganz nach ihren eigenen Vorlieben an den Start gehen.

Auch bei der Art der Fortbewegung gibt es eine große Vielfalt. Egal ob im Rollstuhl oder Handbike, auf Inline-Skates, im Tandem bei einer Sehbehinderung oder ganz klassisch zu Fuß: jede*r Starter*in kann auf eigene Weise den Kurs auf dem Tempelhofer Feld absolvieren.

Die Anmeldung zum SoVD-Inklusionslauf wird im April unter www.inklusionslauf.de freigeschaltet. Dort gibt es auch weitere Informationen zu den Startzeiten der einzelnen Distanzen sowie zur Anreise zum Veranstaltungsort.

Schirmherrin Franziska Liebhardt gewann Gold in Rio

Der Inklusionslauf steht in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft von Franziska Liebhardt. Die erfolgreiche Sportlerin hat unter anderem 2016  mit einer Weltrekordweite die Goldmedaille im Kugelstoßen bei den Paralympischen Spielen in Rio de Janeiro gewonnen.

Im Jahr 2005 erhielt sie im Alter von 23 Jahren die Diagnose einer schweren, systemischen Autoimmunerkrankung. Sie musste 2009 lungentransplantiert, 2012 nierentransplantiert und 2020 erneut lungentransplantiert werden. Sie ist sozial engagiert, unter anderem als Vorstand im Verein „Kinderhilfe Organtransplantation – Sportler für Organspende e.V.“ i

Möglichkeit zum "Social Day" beim SoVD-Inklusionslauf

Neu ist, dass der SoVD-Inklusionslauf in diesem Jahr erstmals als „Social Day“ für Unternehmen offen steht, die eine gemeinnützige Veranstaltung unterstützen möchten. In vielen verschiedenen Bereichen rund um den Lauf, ist Hilfe willkommen. Dabei sind viele Einsatzmöglichkeiten denkbar, sowohl für ganze Unternehmen, als auch für einzelne Abteilungen oder beispielsweise ein Projekt für Azubis. Interessierte können sich dazu an info(at)inklusionslauf.de wenden.